Leiterprüfung

Sicher hoch hinaus mit der DPG.

Prüfung von Regalen, Leitern und Tritten

Leiterprüfung

Um Arbeiten in höheren Bereichen durchzuführen, beispielsweise um Lagerregale zu befüllen, werden in der Regel Leitern und Tritte verwendet. Stellt diese der Arbeitgeber für den gewerblichen Einsatz zur Verfügung, zählen sie im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) als Arbeitsmittel. Das bedeutet, sie müssen regelmäßig auf ordnungsgemäßen Zustand hin überprüft werden, um die Arbeitssicherheit dauerhaft zu gewährleisten. Dies gilt im Übrigen nicht nur für die Leitern und Tritte, sondern auch für die genutzten Regale.

Möchten Sie die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter in besten Händen wissen und die gesetzlich verpflichtende Prüfung Ihrer Regale, Leitern und Tritte vom Spezialisten durchführen lassen, sind Sie bei der DPG genau richtig. Als Dienstleister für hochwertige elektrische und nichtelektrische

Betriebssicherheitsprüfungen stellen wir Ihnen gerne unsere fachliche Expertise zur Verfügung und übernehmen alle damit verbundenen Aufgaben für Sie – selbstverständlich rechtskonform und fristgerecht.

Fragen Sie am besten noch heute Ihr individuelles Angebot an: In einem persönlichen Auftragsstartgespräch vor Prüfbeginn definieren wir dann den organisatorischen Rahmen, spezifizieren Ihren Auftrag und vereinbaren einen verbindlichen Prüftermin mit Ihnen.

Professionalität steht bei uns an erster Stelle: Die Prüfungen werden ausschließlich durch unsere kompetenten Prüftechniker vorgenommen. Diese sind allesamt befähigte Personen gemäß TRBS 1203 und werden zudem regelmäßig in Schulungen weiterbildet. So gewährleisten wir eine dauerhaft einwandfreie Qualität unserer Dienstleistungen.

Kommt es in Ihrem Unternehmen im Zusammenhang mit der Nutzung einer Leiter oder eines Regals zu einem Schadensfall, müssen Sie zweifelsfrei belegen können, dass Sie alles in Ihrer Macht stehende zur Prävention unternommen haben. Wir kümmern uns nicht nur um Ihre Betriebssicherheit, sondern schaffen Ihnen auch die dringend notwendige Rechtssicherheit. Unsere hochqualifizierten Fachkräfte prüfen Ihre Leitern, Tritte und Regale rechtskonform unter Beachtung folgender Vorschriften:

DGUV-Information 208-016

Handlungsanleitung für den Umgang mit Leitern und Tritten

DGUV-Regel 108-007

Lagereinrichtungen und -geräte

BetrSichV

Betriebssicherheitsverordnung

TRBS

Technische Regeln für Betriebssicherheit

Ihre Prüfung dokumentieren wir manipulationssicher und gerichtsfest in unserem Prüfprotokoll. Dieses enthält unter anderem Zeit, Art, Ort, Gegenstand und Ergebnis der Prüfung sowie die Bewertung festgestellter Mängel und Aussagen zum Weiterbetrieb. 

DPG Mitarbeiter beim Prüfen

Bei uns erhalten Sie alle relevanten Prüfleistungen zur Betriebssicherheit aus einer Hand. Neben der Prüfung von Regalen, Leitern und Tritten führen wir für Sie z. B. auch die Prüfung von elektrischen Anlagen und Maschinen, von ortsveränderlichen Verbrauchern sowie von Schweißgeräten durch. Darüber hinaus sind wir Ihr fachkundiger Ansprechpartner für Gefährdungsbeurteilungen zur Prüffristenermittlung, CE-Konformitätsbewertungen, Gefährdungsbeurteilungen und die Vermittlung von Sachverständigenprüfungen nach VDS.


Wünschen Sie eine persönliche Beratung zu unseren Dienstleistungen? Zögern Sie bitte nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns auf Ihre Anfrage!

Warum muss die Prüfung der Regale, Leitern und Tritte durchgeführt werden?

Geschäftsführung und Vorstand sind gemäß dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) sowie der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) für die Sicherheit ihrer Mitarbeiter verantwortlich. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass von Arbeits- und Betriebsmitteln keine Gefahr für Leib und Leben ausgeht und müssen sich um Art, Umfang und Frist der Sicherheitsprüfungen kümmern. Denn im Schadensfall im Sinne des Organisationsverschuldens haften sie persönlich sogar dann, wenn der Schaden von einem Dritten verursacht wurde. Die Pflicht zur Prüfung von Regalen, Leitern und Tritten ergibt sich dabei aus dem Arbeitsschutzsystem Deutschlands und setzt sich zusammen aus:
  1. Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  2. Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  3. DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung)-Vorschriften, ehem. BGV.
Die Vorschriften der Betriebssicherheitsverordnung ergeben sich aus dem Arbeitsschutzgesetz. Die Prüfung nach Betriebssicherheitsverordnung ist per Gesetz verpflichtend. Die Prüfung gemäß DGUV-Vorschriften gilt verbindlich für alle Mitglieder der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Diese Prüfung ist notwendig, um im Schadensfall auch den Anspruch gegenüber der DGUV zu behalten. Ohne Nachweis der Prüfung gemäß BetrSichV und DGUV-Vorgaben besteht keine Rechtssicherheit und die Geschäftsführung respektive der Vorstand haftet selbst für entstandene Schäden!

Wie oft muss geprüft werden?

Da die Betriebssicherheit in Unternehmen grundsätzlich zu jeder Zeit sichergestellt werden muss, sind Leitern, Regale und Tritte regelmäßig auf ihren ordnungsgemäßen Zustand hin zu prüfen:

  1. Vor der Erstinbetriebnahme sowie nach jeder Änderung oder Instandsetzung vor der Wiederinbetriebnahme durch eine befähigte Person.
  2. In regelmäßig wiederkehrenden Zeitabständen.

Diese sind abhängig von der jeweiligen Ausführung, der Häufigkeit ihrer Benutzung sowie den festgestellten Mängeln bei vorangegangenen Prüfungen und müssen nach BetrSichV individuell durch die Gefährdungsbeurteilung zur Prüffristenermittlung ermittelt werden. Für die Einhaltung dieses Intervalls ist die Geschäftsführung bzw. der Vorstand zuständig.

Drücken Sie Enter, um die Suche zu starten